Bei jedem Urlaub stellt sich die gleiche Frage: Was sollte man unbedingt sehen oder besichtigen? Eine Antwort auf diese Frage zu finden, ist in einer der schönste Städte Italiens schnell beantwortet: Wir von der Residenz Del Mare präsentieren Ihnen mit Stolz einige der bedeutendsten Orte der Geschichte, Kunst, Kultur und Natur. Auf dieser Seite geben wir Ihnen einige wichtige Informationen, wie Sie in Triest und Umgebung, dank der günstigen strategischen Lage unserer Appartements, diese Punkte erreichen können.

PIAZZA DELL’UNITÀ D’ITALIA – (Platz der Einheit Italiens) – Der größte Platz in Europa mit Blick auf das Meer. Er beherbergt unter anderem den Brunnen der vier Kontinente. Hier finden Sie unzählige Paläste, darunter auch den österreichischen Luogotenenza. Der Platz ist ebenfalls unter dem Namen Triests Lounge bekannt und beleibtes Ziel für einen Bummel zu Fuß am Tag oder in der Nacht.

MUSEO CIVICO DI STORIA NATURALE – (Bürgermuseum für Naturgeschichte) – Eine beeindruckende Sammlung von botanischen, mineralogischen, paläontologischen und zoologischen Ausstellungsstücken, die einen einzigartigen Blick auf die Geschichte geben. In den letzten Jahren wurde das Museum immer weiter ausgebaut und modernisiert mit einem wahrhaft einzigartigen Ergebnis.

SAN GIUSTO HÜGEL – Oben, auf dem Hügel, mit Blick auf die Stadt, befinden sich das Schloss und die Kathedrale von S. Giusto. Das Schloss ist Sitz eines Museum, das hauptsächlich aus einer antiken Waffenkammer besteht. Die Kathedrale hingegen ist eine Kirche reich an Geschichte und Mosaiken.
Es lohnt sich den Hügel zu Fuß hinaufzugehen, so dass Sie auch den “Park der Erinnerung”, der den Gefallenen des 20. Jahrhunderts gewidmet ist

SCHLOSS MIRAMARE – Triest war für Kaiserin Sissi das “Sprungbrett” in den Süden. Hier liegt der Startpunkt vieler ihrer Seereisen. Während ihrer Zeit in Triest bewohnt Sissi das Schloss Miramare vor den Toren der Stadt – ein Traumschloss auf Klippen am Meer. Der Name Miramar oder Miramare beruht auf den italienisch/spanischen Ausdrücken Mira (aus dem Verb „mirar“, also „anschauen“ oder „schauen“) und Mare („Meer“ auf Italienisch), bedeutet also in etwa Meeresblick. Errichtet wurde es von Kaiser Franz Josephs Bruder Maximilian.
Man entdeckt im Schloss verschiedene Hinweise auf mehrere Aufenthalte Franz Josephs und Elisabeths. Das Schloss mit seiner weißen Kalksteinfassade ist eine äußerst gut erhaltene historische Stätte mit mehr als 20 Zimmern im Stil des romantischen Historismus.
Die Innenausstattung wurde erst 1870, nach dem Tod Ferdinand Maximilians, fertiggestellt. Seit 1955 ist das Schloss als staatliches Museum für Besucher geöffnet.

CANALGRANDE DI TRIESTE –  – Im Herzen der Stadt gelegen befindet sich ein schiffbarer Kanal, der bereits im 17. Jahrhundert angelegt wurde. Seitdem ist er ein beliebter Treffpunkt für Besucher und Bewohner. Auf dem Kanal gibt es einen Roten und einen Weißen Palast und einen der schönsten Privatpaläste: den Gopcevich. Neben der Roten Brücke steht die Statue von James Joyce. Der irische Schriftsteller aus Ulysses war der Stadt ganz besonders verbunden.

SALONE DEGLI INCANTI – (Das Wohnzimmer) – Ein bezauberndes Ausstellungszentrum der modernen und zeitgenössischen Kunst, das über eine große Anzahl von Exponaten verfügt.
Es ist ein besonderer Anziehungspunkt in Triest, welches auch als avantgardistische Stadt in Bezug auf die architektonischen Bauwerke gilt.

Das war nur ein schneller Blick auf das, was Sie in unserer Stadt entdecken und sehen können. Zu allen genannten Sehenswürdigkeiten kommt noch die Basilika, die historisch-religiöses Zeugnis vergangener Tage ist und Orte, an denen Spaß und Freizeitvergnügen im Mittelpunkt stehen. Die zentrale Lage unserer Residenz bietet Ihnen die Möglichkeit, jeden interessanten Platz innerhalb kurzer Zeit zu erreichen.
Für mehr Informationen darüber, was Sie in der Umgebung und in Triest sehen können, stehen Ihnen auch die Mitarbeiter unserer Rezeption zur Verfügung.

View on Miramare castle on the gulf of Trieste on northeastern Italy. Long exposure image technic with reflection on the water
san-giusto